Hygienemaßnahmen in der Grund- und Gemeinschaftsschule Tanna

Aufgrund der aktuellen Lage sind von allen Schülern als auch dem Lehrpersonal besondere Hygienegrundlagen zu beachten, um ein hygienisches Umfeld zu ermöglichen, Erkrankungen zu minimieren und die Gesundheit von uns allen zu erhalten.

Die Schüler und Schülerinnen treffen sich nur noch in Kleingruppen in der Schule, die Klassen werden geteilt unterrichtet. Des Weiteren darf die Schule ab sofort nur noch mit einer sogenannten Mund- Nasen-Bedeckung (MNB) betreten werden. Fahrschüler müssen diese bereits vor Besteigen des Schulbusses tragen, ansonsten dürfen sie nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln befördert werden. Im Schulhaus wird die Maske immer getragen, und darf nur am Sitzplatz im Klassenzimmer abgenommen werden.

Mund-Nasen-Bedeckung

Es muss sich nicht um eine professionelle Maske handeln, auch selbstgenähte sind ausreichend. Da ein Unterrichtstag doch lang ist, sollten pro Tag mindestens 3 Masken in einer verschließbaren Zippertüte mitgebracht werden. Nach der Benutzung sollte eine Maske in einem weiteren Zipperbeutel verstaut werden. Zuhause sollten diese benutzten Masken täglich mit 60°C gewaschen werden oder auch im Backofen bei 80°C für etwa 30 Minuten getrocknet werden. Es wäre also wünschenswert, wenn jeder Schüler mehrere Masken zum Wechseln parat hat.

Hygiene im Schulhaus

Die Grundschüler betreten die Schule ab sofort über den Nebeneingang (ehemaliger Horteingang) und die Gemeinschaftsschüler über den Haupteingang. Somit wird der Kontakt minimiert. Beiden Schülergruppen steht dann sofort ein kontaktloser Desinfektionsspender zur Verfügung.

Es wurde im Schulhaus eine Wegeführung eingerichtet, welche durch die Flure und Treppen mit Pfeilen den Weg weist. Hierbei soll der Kontakt im Schulhaus minimiert werden. Auch Abstandsmarkierungen am Boden helfen, die nötigen 1,50m einzuhalten.

Die Toiletten sind nun getrennt zu benutzen: Grundschüler 1. Etage; Gemeinschaftsschüler 2. Etage. Mit sogenannten „Toilettenkärtchen“ wird an der Toilettentür sichtbar, ob diese gerade zur Verfügung steht oder im Moment besetzt ist. Auch dürfen je nur 2 Schüler gleichzeitig die Sanitärbereiche betreten.

Türklinken sollen nach Möglichkeit nur noch mit dem Ellenbogen betätigt werden.

Die Grundschüler werden nur noch vom Klassenlehrer im Klassenzimmer beschult, so dass auch hier minimiert wurde.

Durch versetzte Pausen aller Klassen ist auch der Andrang in den Fluren begrenzt.

Persönliche Hygiene

Sollte man bei sich selbst Krankheitszeichen wie Fieber, Husten … feststellen, muss man zu Hause bleiben. Auch Berührungen mit anderen wie Händeschütteln sind nach wie vor zu vermeiden. Der Mindestabstand von 1,50m bestimmt nun unser aller Handeln und Tun. Ebenso muss jeder gründlich die Hände mit Seife waschen, mindestens 20-30 Sekunden. Beim Husten sollte dies nur in die Ellenbogenbeuge geschehen. Es fällt zwar jedem schwer, aber man sollte sich auch nicht mit den Händen in das Gesicht fassen, ganz besonders die Augen, Nase und Mund sind hier zu vermeiden.

Und sonst???

  • Elterngespräche müssen nach wie vor auf elektronischem Wege erfolgen
  • Arbeitsgemeinschaften entfallen bis auf weiteres
  • Wir freuen uns alle sehr, wenn wenigstens wieder etwas Alltag einkehrt…